Liebe Gemeinde,


in mir beginnt es zu summen, wenn ich den Vers auf der Titelseite dieses Gemeindebriefes lese. Sofort kommt mir das schöne Lied in den Sinn, dass Paul Gerhardt auf den 37. Psalm gedichtet hat: „Befiehl du deine Wege und was dein Herze kränkt der allertreusten Pflege des, der den Himmel lenkt...“ Am Ende des dreißigjährigen Kriegs mit all seinem Elend setzt Gerhardt das alte Wort des Psalmbeters auch über seine Zeit und Welt. Dasselbe tun auch wir, wenn wir ihm heute in unseren Gottesdiensten nachsingen.


Das Psalmwort ruft uns zu einem heilsamen Wechsel auf: Weg vom Sorgen, hin zum Hoffen. Wie schnell beginnen wir uns angesichts des Lebens mit seinen Unwägbarkeiten zu sorgen und zu fürchten: „Wie soll es nur werden?“ „Werde ich es schaffen?“ „Wird es gut für mich?“ Dabei bleibt mein Blick oftmals auf mich und meine Möglichkeiten begrenzt. Das Psalmwort hingegen macht unseren Blick weit. Es verweist uns auf Gott, den Herrn. Ihm sollen wir unsere Wege anbefehlen. Denn Gott, der Herr, ist freundlich und wird es wohl machen. Diesen freundlichen Gott hat uns Jesus Christus leibhaftig vor Augen geführt. Er hat es für uns wohlgemacht. Unser Leben nun aus unseren Händen zu geben, in die wir es immer wieder nehmen wollen und aus denen es uns doch so schnell entgleitet. Unser Leben in Gottes gute Hände zu legen und vertrauensvoll auf ihn zu hoffen. Das ist der beste Lebensrat und die wichtigste Lebensaufgabe.


Die jetzt anstehende Urlaubszeit kann eine gute Übung sein für solch ein hoffnungsvolles Leben aus dem Glauben. Wenn wir uns aufmachen auf unsere kurzen oder langen Urlaubswege, dann lasst uns auf dieses Wort hören: „Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird’s wohlmachen.“ In diesem Sinne wünsche ich eine behütete und erholsam-segensreiche Sommerzeit!


Ihr/Euer Pfarrvikar Daniel Schröder

Gemeindebrief Juni-September 2019 als pdf

Wer den vollständigen Gemeindebrief regelmässig per email bekommen möchte und auf den Postversand verzichtet, schicke bitte eine mail an Lukas Arnold unter gemeindebrief@remove-this.selk-steeeden.de. Auf diese Weise können unnötige Portokosten eingespart werden. Vielen Dank!